Beiträge

Eva Menasse: Quasikristalle

Kurzzusammenfassung:
Streng genommen hat dieses Buch keine Handlung. Es besteht aus 13 Schlaglichtern auf das Leben einer einzigen Frau – Roxane Molin – durch die Augen jener Menschen, die mit ihr zu tun haben (und nur ein einziges Mal ist sie das selbst), und zwar zu verschiedensten Lebensphasen, vom Teenager bis ins Großmutteralter. Das sind beileibe nicht nur Personen, die „Xane“ nahestehen, sondern auch flüchtige Begegnung, ihr Vermieter, eine Kinderwunschärztin … Wie in einem Puzzle entsteht das Bild einer Frau, und wird doch nie vollständig. Weiterlesen